Sonntag, 26. Mai 2012, 18.00 Uhr

Zenon Zimnik, Salzgitter

Zenon Zimnik studierte an der staatlichen Hochschule für Musik in Kattowitz Klavier, Komposition, Kirchenmusik und Musikpädagogik. Bereits während des Musikgymnasiums entwickelte er eine intensive Tätigkeit als Organist und belegte zahlreiche Kurse bei Organisten, u.a. bei Kantor Johann Walczak und Prof. Henryk Klaja.

Später konzertierte er im schlesischen Umkreis als Organist in vielen Kirchen, u.a. St. Barbara Beuten und St. Marien Kattowitz. Er spielte an der berühmten Barockorgel von Johann Wilhelm Wulff im Dom zu Danzig-Oliva und nahm am Orgelmusikfestival in der Kathedrale zu Cammin (Pommern) teil. In Tichau war er außerdem als Leiter für ein staatliches Kulturhaus tätig. Als Komponist, Dirigent und Pianist begleitete und leitete er diverse Instrumentalensembles. Seit 1987 ist er Organist in der St. Marien Kirche Salzgitter-Bad und gründete 1995 seine eigene Musikschule in SZ-Bad. Durch die Verbundenheit zur geistlichen Musik fühlte er sich auch von der Gospelmusik angezogen und gründete als Erster im Salzgitterraum einen Gospelchor, mit welchem er seit fast 20 Jahren erfolgreiche Konzerte gibt.


Programm

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Concerto IV  nach Antonio Vivaldi

Johann Ludwig Krebs (1713 – 1780)
Trio

Jan de Lublin (1500 – 1560)
Alte polnische Tabulatursätze

Georg Böhm (1661 – 1733)
Präludium und Fuge a-Moll

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847)
Lieder ohne Worte -Andante

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Fantasie und Fuge a-Moll

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Choralvorspiel „Liebster Jesu, wir sind hier“

Max Reger (1873 – 1916)
Choralvorspiel „Lobe den Herren“ 

Nicolas Jacques Lemmens (1623 – 1881)
Fanfare

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Toccata und Fuge d-Moll