Orgelkonzert 13. Mai 2018

18:00 Uhr Claus-Eduard Hecker

Claus-Eduard Hecker studierte Schul- und Kirchenmusik in der Orgel- klasse von Prof. Ulrich Bremsteller sowie Klaviermethodik in der Klasse von Prof. Konrad Meister an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover.
Als Organist vertiefte er seine Studien bei Guy Bovet, Zsolt Gárdonyi, Michael Radulescu und Daniel Roth.
Seit 1996 ist Claus-Eduard Hecker Kantor und Organist an der Hagenmarktkirche St. Katharinen in Braunschweig und Landeskirchenmusikdirektor der Braunschweigischen Landeskirche.
Neben Rundfunk- und Fernsehaufnahmen führten ihn Konzertreisen als Cembalist und Organist u. a. nach Italien, Polen, Ungarn und Schweden, im Jahr 2003 nach Japan.
Neben Klassikern wie Bach, Buxtehude und Böhm lässt Landeskirchenmusikdirektor Claus-Eduard Hecker auch etwas unbekanntere und heitere Werke von Bratton, Ogden und Holzmann auf der Schweimb Orgel erklingen.


Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Präludium und Fuge a-Moll BWV 543


Dietrich Buxtehude (1627 – 1707)
Choralbearbeitung „Nun bitten wir den Heiligen Geist“
Präludium C-Dur BuxWV 137


Georg Böhm (1661 – 1733)
Choralbearbeitung „Nun bitten wir den Heiligen Geist“


Zsolt Gárdonyi (geb. 1946)
10 Choralimprovistionen
„Nun bitten wir den Heilige Geist“
„Heil‘ger Geist, du Tröster mein“
„Es ist das Heil uns kommen her“
„Gott des Himmels und der Erden“
„Erhalt uns Herr bei deinem Wort“
„In dir ist Freude“
„Wie schön leuchtet der Morgenstern“
„Ihr lieben Christen freut euch nun“
„Vom Himmel hoch, da komm ich her“
„In dulci jubilo“


Naji Hakim (geb. 1955)
Mit seinem Geist“
3 Variationen über „Ein feste Burg ist unser Gott“
John W. Bratton (1867 – 1947)
„The Teddy Bear‘s Picnic“


Nigel Ogden (geb. 1954)
„Penguins Playtime“


Vincenzo A. Petrali (1832 – 1889)
Allegro brillante


Abe Holzmann (1874 – 1939)
Blaze – Away