Orgelkonzert 6. Mai 2018

18:00 Uhr Johannes Berger

Johannes Berger, 1987 in Rosenheim/Bayern geboren, erhielt seit früher Kindheit Klavier-, Cembalo- und Orgelunterricht. Bereits im Alter von 11 Jahren wurde er in den Kreis der Schüler des Münchner Orgelprofessors Franz Lehrndorfer

aufgenommen. 2011 absolvierte Johannes Berger die Orgel-Diplomprüfung mit Auszeichnung und im gleichen Jahr gewann er den internationalen Orgelwettbewerb „Grand Prix Bach de Lausanne“ in der Schweiz und erhielt zudem den Publikumspreis. Neben seiner umfangreichen solistischen Konzerttätigkeit verbindet ihn eine regelmäßige Zusammenarbeit mit renommierten Ensembles wie etwa dem Dresdner Trompeten Consort, Harmonic Brass München und dem Salzburger Trompeten Consort. Seit 2009 ist Johannes Berger Heldenorganist und Kustos an der größten Freiluft-Orgel der Welt in Kufstein.
Für sein Orgelkonzert im Rahmen der „Ringelheimer Orgeltage“ hat der in München lebende Orgelvirtuose ein abwechslungsreiches und vielfarbiges Programm mit Werken bedeutender Komponisten des Barock zusammengestellt.


Nicolaus Bruhns (1665 – 1697)
Großes Praeludium e-Moll

Antonio Vivaldi (1678 – 1741)
Concerto a-Moll RV 522
1. Allegro
2. Larghetto e spirituoso
3. Allegro
(Bearbeitet für Orgel: J.S. Bach BWV 593)

Georg Böhm (1661 – 1733)
Choralvorspiel „Vater unser im Himmelreich“

Jan-Pieterzoon Sweelinck (1562 – 1621)
Variationen über „Mein junges Leben hat ein End“

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Praeludium und Fuge Es-Dur BWV 552